Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Multi Moves- what the hell are we supposed to do now

Logo http://multimoves.pageflow.io/multi-moves-what-the-hell-are-we-supposed-to-do-now

Dieser Blog bietet einen Einblick in das transkulturelle Tanztheater-Projekt MultiMoves.

هذه المدونة تقدم لمحة عن مشروع الرقص المسرحي التكاملي "حركات متعددة"

Zum Anfang
Zum Anfang
Sounds of Silence - Bombastische Träume

Aktuell arbeitet die MultiMoves Company an der Entwicklung ihres zweiten Stückes "Sounds of Silence – Bombastische Träume“ unter der künstlerischen Leitung von Olga Feger  (Konzept, Regie), Seraphine Detscher (choreografische Assistentin) und Ali Arab Purian (Videos/Bilder).

Über 8 Monate hat die Gruppe von rund 20 Menschen aus Syrien, Irak, Iran, Afghanistan, Deutschland, Palästina, Ukraine, Brasilien, Griechenland und Burkina Faso einmal wöchentlich miteinander gerungen, getanzt und gespielt, auf der Suche nach Sinn, Zusammenhalt, dem Anderen und der Freude am Leben, während zur selben Zeit teilweise in der Heimat die Bomben fielen. Aus diesem Prozess ist das Stück „Sounds of Silence- Bombastische Träume“ entstanden, in dem es um das pralle Leben, mit all seinen Facetten und Farben, um Ende und Neuanfang, Verlust von Heimat, Sprache, Kultur,- sowie neuer Hoffnung, Träume/ Alpträume und Wünsche geht.

Das Tanztheaterstück wird am 26. Juni 2018 am Festspielhaus Hellerau uraufgeführt.


حالياً يعمل فريق MultiMoves على تطوير فقرتهم الثانية " اصوات الهدوء - الاحلام المنمقة " بإدارته الفنية من Olga Feger ( التخطيط و الاخراج ) , Seraphine Detscher ( المساعدة الايمائية ) و Ali Arab Purian ( تصوير ) . منذ اكثر من ثمانية اشهر مع قريب ال20 شخص من مختلف البدان و الثقافات مرة في الاسبوع للبحث عن شيء ، رقص و لعب ، لاستخراج شيء ذا معنى ، تكاتفوا سويتاً ، السرور في التعايش مع الاخرين ، و في حين سقطت قنابل في الوقت نفسه جزئياً في بلادهم الام ، و لهذه القضية قد تم إنشاء هذه الفقرة " اصوات الهدوء - الاحلام المنمقة " ، لحياةٍ متوازية ، مع كل اتجاهات و الوان الحياة ، للنهاية و بداية جديدة ، خسارة الوطن ، لغة ، ثقافة ، و ايضاً أمل جديد ، احلام/ كابوس و امنيات. هذا العرض المسرحي سوف يعرض ب 26.6.2018 على مسرح هيليراو ( Festspielhaus Hellerau ) .

Zum Anfang

Im Februar 2018 lud MultiMoves zu Begegnungen vor der Dresdner Frauenkirche ein. Im Schutzraum eines Containers der Initiative weltoffenes Dresden konnten Besucher sich ihrer Angst stellen und sie möglicherweise durch eine friedvolle Begegnung mit einem „echten Asylbewerber und echten Kriegsflüchtling“ aus der Company überwinden. Es ging um das Teilen von ganz persönlichen hoffnungsschenkenden, angstvollen oder beglückenden Momenten eines Asylbewerbers in Dresden bei arabischem Café und persischem Chai-Tee.


في الشهر الثاني قدم فريق MultiMoves بلقرب من كنيسة النساء في دريسدن (Frauen Kirche), في غرفة محصنة "كونتينر" بمبادرة لشعب دريسدن لتجربة مخاوفهم واحتمالية
التواصل بشكل سلمي مع طالبين لجوء و ججئين حرب . و كانت عن مشاركتهم قصصهم
الشخصية , عن اوقاتهم التي عاشوا فيها مخاوفهم و اوقات الفرح لطالبين اللجوء مع مشاركتهم
. القهوة العربية و الشاي الفارسي

Zum Anfang
Die Tanztheater Company MultiMoves bei einem Auftritt beim Festival "aufTAKT - Theater geht tanzen" im Steinhaus Bautzen.

Am 6. und 7. Januar 2018 war MultiMoves mit einem Gastspiel im Steinhaus Bautzen. Bei dem Festival „aufTAKT – Theater geht Tanzen“ trat die Gruppe mit ihrem ersten Stück „What the hell are we supossed to do now?“ auf.


في السادس و السابع من الشهر اجول في عام 2018 كان فريق MultiMoves في
فقرة
متنقلة على مسرح باوتسين Steinhaus Bautzen . بمهرجان "aufTAKT-Theater geht Tanzen“ قدم الفريق فقرته اجولى "what the hell are we supossed to do now?“

Zum Anfang
Die MultiMoves Company bei einem Auftritt im Deutschen Hygiene Museum.










Nach der Sommerpause hat MultiMoves am 24. September mit einem Ausschnitt seines Stückes die Interkulturellen Tage Dresden im Deutschen Hygiene Museum mit eröffnet.

بعد عطلة الصيف قد عاد فريق "MultiMoves" ب 24 من الشهر ال 9 ليقدم فقرة من فقراته المسرحية بافتتاح يوم تعدد الثقافات بمدينة دريسدن بمتحف Hygiene .

Zum Anfang

Das Tanztheater-Projekt MultiMoves wurde von Olga Feger, Ahmad Abdlli, Marco Tabor und Matthias Markstein  mit dem Ziel entwickelt, über Theater und Tanz einen Raum für Begegnung zwischen alten und neuen Dresdnerinnen und Dresdnern zu schaffen. Das Projekt startete im Januar 2017 mit 22 tanz- und theaterinteressierte Menschen aus Afghanistan, Deutschland, Frankreich, Irak, dem Iran, dem Libanon, Spanien und Syrien.


مشروع الرقص المسرحي كان بادارة Olga Feger, Ahmad Abdlli , Marco Tabor, Matthias Markstein و كان الهدف منه تطوير , المسرح و الرقص في فرقة
واحدة بين الشعب القديم و الجديد لدريسدن و اجتياا ذلك . هذا المشروع قد بدأ في الشهر اجول
من عام 2017 مع تواجد 22 من المهتمين في الرقص و التمثيل المسرحي من افغانستان ,
.المانيا , فرنسا , عراق , ايران , لبنان , اسبانيا و سوريا

Zum Anfang
Die MultiMoves Company bei einem Auftritt im Steinhaus Bautzen.

Mit dem ersten Stück "What the hell are we supposed to do now?" unter der künstlerischen Leitung von Olga Feger (Schauspielerin), Ahmad Abdlli (Tänzer) und Matthias Markstein (Tänzer, Choreograf) hatte MultiMoves im Juli 2017 am Festspielhaus Hellerau (Europäisches Zentrum der Künste) Premiere. Es gehörte zu den ersten Projekten des neu entstanden Refugee-Art-Centers des Festpielhauses. Ausgangspunkt für das Stück war das Thema Identität. Die Gruppe untersuchte kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten, Klischees und Vorurteile. In dem Stück werden die Begegnungen, Gefühle und Diskussionen, die die Gruppe während der Probenzeit beschäftigten, thematisiert. Es geht um syrische Hochzeiten, deutsche Partys, Einsamkeit, Erwartungen an sich selbst und die Anderen und immer wieder um die Begegnung von Menschen.


مع العرض اجول "What the hell are we supossed to do now?“ و بإداته
الفنية من الممثلة المسرحية (Olga Feger) , و الراقص (Ahmad Abdlli) و الراقص و
الخبير في الرقص (Matthias Markstein) قد قدم فريق MultiMoves عرضه اجول و
افتتاحيته في الشهر السابع بعام 2017 على مسرح هيليراو "Festspielhaus
Hellerau“(Europäisches Zentrum der Künste) . وهذا العرض اجول تابع
لمنظمة مركا الججئين و الفن لمسرح هيليراو . النقطة اجهم من هذا العرض هي هوية الموضوع
. قد حاول الفريق اظهار اجختجف و اجشياء المشتركة بلثقافة , و اجحكام المسبقة للحياة
الروتينية . في فقرة العرض توجب على المشاركين , الشعور و المناقشة , حول اوقات التدريب
للمجموعة التي قد انشغلوا بمناقشتها . كانت عن العرس السوري , الحفلة اجلمانية , الجميع بما
. بينهم , اجحساس و الثقة بنفسهم و بجشخاص اجخرين من المجموعة

Zum Anfang
Probe der MultiMoves Company

Im Januar 2018 zeigte die Gruppe das Stück bei einer Gastspielreise auf dem Festival „aufTAKT – Theater geht Tanzen“ im Steinhaus Bautzen. Weitere Aufführungen und Gastspiele des ersten Stückes sind in Planung.

Seit Oktober 2018 arbeitet die Gruppe an ihrem zweiten Stück „Und Jetzt?“ (AT) unter der künstlerischen Leitung von Olga Feger.


في الشهر اجول من عام 2018 قد قدمت المجموعة في جولة مسرحية متنقلة لمهرجان
"aufTAKT-Theater geht Tanzen“ على مسرح Steinhaus في Bautzen.
.العروض القادمة و المتنقلة للفقرة اجولى في قيد التخطيط
منذ الشهر العاشر 2018 تعمل المجموعة مع فقرتها الثانية "Und jetzt?“ تحت ادارته
الفنية من Olga Feger .

Zum Anfang
Bilder aus den Probenphasen des Tanztheater-Projektes MultiMoves.

Auf den folgenden Seiten stellen Darstellende des MultiMoves-Projektes ihre persönlichen Erlebnisse, Gefühle und für sie bedeutsamen Momente aus den Proben-Phasen vor. Die Texte sind in der jeweiligen Muttersprache verfasst.

في الصفحات القادمة يعرض القائمين والمشاركين في مشروع "حركات متعددة" تجاربهم الشخصية، مشاعرهم واللحظات المهمة من مرحلة التدريب. النصوص كتبت في اللغات الأم.

Zum Anfang

في البداية احد الاصدقاء أشار إلي ب"المولتي موفز" .كانت المرة الأولى اللتي انضم بها لدورة رقص لذلك وجدتها غريبة. واحيانا مضحكة وفكاهية. لكن مع مضي الايام وجدت أن ما نفعله ممتع. لأننا "كنا مثل العائلة". في بعض الاحيان خذلتني لغتي. لكن ايضا قد تعلمت الكثير من اللغة الألمانية من اصدقائي وصديقاتي اللذين كانوا جداً لطيفين معي. وبعد تدريب طويل قمنا بعمل عرض مسرحي رائع. لقد كانت مثل رحلة لاكتشف نفسي. والأن أتمنى أن ألتقي مع مجموعتي ويكمل كل شخص رحلته الخاصة.

Am Anfang hat mir ein Freund MultiMoves gezeigt. Zum ersten mal habe ich an einem Tanzprojekt teilgenommen,deshalb habe ich es ein bisschen komisch gefunden und manchmal auch lustig. Aber im Laufe der Zeit wurde es entspannender, weil wi wie eine Familie waren. Manchmal hat meine Sprache mich enttäuscht. Aber ich habe viel Deutsch durch die Gespräche mit Freundinnen und Freunden gelernt, die sehr nett zu mir waren. Nach den langen Proben, haben wir ein tolles Stück gemacht und vorgespielt. Es war wie eine Reise, um mich selber zu entdecken. Nun freue ich mich darauf wieder meine Gruppe zu treffen und weiter zu reisen.


Zum Anfang

MultiMoves zeigt mir meinen festen Glauben an Humanität, Vertrauen, Verständnis und Mitgefühl. Eine allumfassende Liebe, die alles durchströmt.

Ich bin dankbar ein Teil dieser Gruppe zu SEIN.

"حركات متعددة" أظهر لي إيماني العميق بالإنسانية، الثقة، التفهم والشعور بالأخر. الحب الشامل الذي يتدفق من خلال كل شيء.

أنا شاكرة جدا لأنني جزء من هذه المجموعة.

Zum Anfang

بالنسبة الي كان مشروع "MultiMoves" خطوة جديدة تماما .كنت عطول مشاهد ،تفرجت على كتير افلام ومسرحيات بس اني مثّل ! وكون جزء من عرض ادام مية مية وخمسن متفرج!.. . كان شعور حلو كتير، اقوى من رهبة الناس ادامك اقوى من الخوف او انك تنسى شو تقول.. شعور بيخليك ترجع تعيدا وتعيدا كمان

Für mich war MultiMoves ein komplett neuer Schritt. Ich war immer Zuschauer. Ich habe so viele Filme und Stücke gesehen, aber Teil davon auf der Bühne vor 150 Menschen zu sein, war ein starkes Gefühl. Stärker als Schüchternheit, stärker als die Augen, die auf einen gerichtet sind, Stärker als die Angst davor, die Worte zu vergessen. Ein Gefühl, dass einen dazu bringt, es immer wieder und wieder zu tun!

Zum Anfang

Anfangs wollte ich nur Tanzen. Ich fühlte mich nicht als Teil der Gruppe, vielleicht weil ich erst so spät dazugestoßen war und alle schon so vereint schienen. Dann kam der Moment als ich merkte, dass ich mich einfach nur in die offenen Arme fallen lassen musste. Und das tat ich. Ab dem Moment fing ich erst an zu Tanzen. Ich verstand jetzt die Sprache.

كبداية اردت فقط ان ارقص . لقد شعرت بانني لا انتمي لهذه المجموعة ، يمكن لانني كنت متأخرة للانضمام و الجميع يسطعون سوياً . و لكن جاءت اللحظة اللتي كنتُ قد استوعبت ، انه يجب علي ان اقع بلإيدي الممتدة ، و هذا ما فعلت . و منذ تلك اللحظة قد بدأت بلرقص ، لقد فهمت الان هذه اللغة .

Zum Anfang

انضممت لفرقة العرض المسرح الراقص و انا خائف من وجودِ هناك ، لقد كانت كخطوة بداية لشيء رائع ، لحلم قد تحقق في التمثيل و الرقص لدي ، لم نكن مجرد اصدقاء ، بل كنا كعائلة ، نحمي بعضنا البعض في كل شي . انني سعيد جداً بوجودي ضمن عائلة متساندة مع بعضها ، تعلمت كثير من الاشياء ، و اهمها انه عندما نكون سوياً ، يمكننا تجاوز الصعوبات .

Ich bin mit dem Tanztheater verbunden. Am Anfang hatte ich Angst, dort zu sein. Es war ein großer Schritt für eine wunderbare Sache, denn es war ein Traum für mich, ein Künstler und Tänzer zu sein. Wir waren nicht nur Freunde. Wir waren wie eine Familie. Wir unterstützen einander in allem. Ich bin wirklich glücklich, in einer Familie zu sein, die für einander einsteht. Ich habe viele Dinge gelernt, unter anderem eine wichtige Sache: Wenn wir zusammen sind, können wir die harten Dinge schaffen.

Zum Anfang

On ne peut jamais juger quelqu'un qu'on ne connaît pas, c'est bien ce que MultiMoves m'a rappelé. Par le théâtre et la danse, j'ai découvert que je pouvais faire confiance à tellement de personnes autour de moi. Et de toute façon, si on je connaît pas quelqu'un, mieux vaut partir sur l'idée que cette personne vous veut du bien, ce qui aura le plus de chance d'être vrai. Nous ne sommes auprès tout que des humains avec les mêmes questions existentielles. C'est une leçon pour la société entière en ces temps troubles. Merci de m'avoir rappelé ces concepts de base.

Man kann nie jemanden beurteilen ohne ihn zu kennen. Daran hat mich MultiMoves erinnert. Durch Theater und Tanz habe ich entdeckt, dass ich so vielen Personen um mich herum vertrauen kann. Und auf jeden Fall ist es besser bei einer Person, die man nicht kennt, davon auszugehen, dass diese Person, einem nur Gutes möchte. Das ist am wahrscheinlichsten wahr. Wir sind am Ende nur Menschen mit denselben existentiellen Fragen. Das ist eine Belehrung für die ganze Gesellschaft in den turbulenten Zeiten. Ich bin dankbar, an dieses Grundkonzepte erinnert worden zu sein.

Zum Anfang
Mahmoud

لطالما كان لي التواصل والحوار الثقافي مشروعاً له أبعاد عديدة ارتبطت منذ زمن بخياراتي الفكرية وربما السياسية ايضآ وبما أن الثقافة الأوربية عموماً والألمانية خصوصا تشكل إحدى دعائم الفكر الإنساني الحديث فقد عملت مبكراً وحسب قدراتي المتواضعة جداً بالتواصل عبر القراءات مع هذه الثقافة وخصوصاً الفلسفة الألمانية والتي ما تزال ومنذ قرنين تشكل اهم الفلسفات المؤثرة في خيارات عالمنا المعاصر من هنا كان اندفاعي للتواصل ومنذ وصولي المانيا مع الناس المهتمين بالشأن العام والثقافة والسياسة لكن حاجز اللغة اللعين كان وما يزال يشكل حاجزآ حقيقيا أمام هذا التواصل .... اعتقدت وما ازال بأن مشاكلنا كبشر تحتاج المساهمة من الجميع وبدون إهمال لأقل الثقافات تأثيرآ في هذا العالم ومن هنا ايضاً كان اندفاعي وحماسي الشديدين في المشاركة ضمن مجموعة (الحركات المتعددة) برغم الفارق العمري بيني وبين بقية المجموعة كانت تقف بوجهي عدة صعوبات منها اللغه أولا والفهم والصورة النمطية المأخوذة عن القادم من الشرق لدى البعض من الزملاء الألمان ومنها مؤكد آيضآ التعارض المنهجي بين مايراد من هكذا عمل من وجهة نظري وبين بعض الزملاء العرب ...ربما انتابني شعور متضخم وغير واقعي بما يراد من هكذا عمل فاصطدمت بالواقع الفج الذي ارجعني الواقع الموضوعي ربما ببعض القسوة أحياناً لكن بالمحصلة كانت لنا جميعا حسب اعتقادي الكثير من اللحظات الجميلة والمفيدة والإنسانية واللتي لا اخجل بالقول إنها ابكتني من عمق إنسانيتها أحياناً ..

Kommunikation und interkulturelle Diskussion sind immer ein Projekt mit vielen Dimensionen, die schon seit langem einen großen Einfluss auf meine persönlichen und meine politischen Entscheidungen haben. Wahrscheinlich gilt die europäische Kultur im Allgemeinen und die deutsche im Besonderen als einer der wichtigsten Geisteswissenschaften. Ich habe mich schon länger darum bemüht, Brücken zu dieser Kultur zu schaffen, besonderes zu der deutschen Philosophie, die eine der wichtigsten Philosophien unserer Zeit ist. Das war meine Motivation, mit anderen Menschen, die ähnliche Interessen haben, zu kommunizieren und zu reden. Leider war die Sprachbarriere immer ein Problem. Ich dachte, und denke immer noch, dass unsere Probleme mehr Engagement von uns brauchen. Deswegen habe ich mich dieser Gruppe angeschlossen. Trotz der unterschiedlichen Altersgruppen, trotz der Vorurteile gegen Menschen aus dem Nahen Osten und trotz der unterschiedlichen Mentalitäten bei den Arabern. Ich habe das Projekt manchmal überschätzt und dann bin ich mit der Realität konfrontiert worden. Allerdings hat mir das Projekt viel Spaß gemacht und manchmal habe ich auch geweint.

Zum Anfang

Nach einer sehr schönen Probe fuhr ein Teil der MultiMoves Gruppe mit der Straßenbahn in Richtung Neustadt. Die Stimmung war gut – aufgeladen von den Eindrücken und Berührungen aus der Probe. Guter Laune packt einer sein Akkordeon aus und macht Musik. Das nimmt die kleine Gruppe zum Anlass, direkt auf der kleinen Stellfläche bei den Schiebetüren zu tanzen und zu klatschen. Die wenigen Passanten, die ebenfalls in der Straßenbahn sitzen, klatschen zwar nicht mit, doch spielt auf ihren Lippen ein kleines Lächeln. An der Station 'Bischofsweg' öffnet sich die Tür zur Fahrerkabine und die Fahrerin der Straßenbahn sagt mit einem freudigen Lachen, dass sie gerne mit tanzen würde! So geht es weiter, bis wir an unserer Haltestelle angekommen sind – 'Louisenstraße'. Dort werden wir per Lautsprecheransage verabschiedet und erhalten noch Läuten seitens der Straßenbahn. Wahrscheinlich ist dieses Ereignis völlig irrelevant. Für mich gehört es zu diesen Kleinigkeiten, die das Leben ausmachen. Außerdem ist es ein Paradebeispiel für die ansteckende Energie, die von der MultiMoves Gruppe ausgeht.

 بعد بروفا جميلة جدا ذهب قسم من مجموعة حركات متعددة بالقطار باتجاه النوي شتات. الشعور كان جميلا ــ مليء بالانطباعات واللمسات من البروفة بمزاج جيد قام أحدهم بالعزف على الأكورديون. قامت المجموعة بعدها بأخذ الموسيقى الى المناسبة مباشرة عند الأبواب للرقص وللتصفيق. الناس القلائل الذين كانوا في القطار لم يصفقوا ولكم ارتسمت على وجوههم ابتسامة خفيفة. في محطة بيشوفسفيغ انفتح الباب خاصة السائقة وقالت السائقة بضحكة خفيفة بأنها تريد الرقص معنا. وهكذا بقي الوضع. حتى وصلنا الى محطتنا لويسينشتراسي. هناك تم توديعنا عن طريق مكبر الصوت في القطار. الحقيقة هذا الحدث لم يكن له علاقة بالموضوع. بالنسبة لي هذا الحدث ينتمي الى تلك التفاصيل الصغيرة التي تصوغ الحياة. بالإضافة لذلك كان مثال استعراضي للطاقة الكامنة والتي تنبعث من مجموعة “حركات متعددة”.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Olga Feger ist Schauspielerin und hat 2013 angefangen, in Berlin und Dresden Theater-Projekte mit Menschen mit und ohne Fluchterfahrung zu entwickeln. Eines ihrer Ziele ist es, über das gemeinsame Spiel Begegnung zu schaffen und gegenseitige Berührungsängste und Vorurteile abzubauen.

الإدارة الفنية
أولغا فيغر
ممثلة

أولغا فيغر هي ممثلة وبدأت في عام 2013 بتطوير مشاريع رقص مع أشخاص مع أو بدون تجارب نزوح. أحد أهدافها كان خلق لعبة اللقاء المشترك وتفكيك الأحكام المسبقة ومخاوف التواصل.

Video öffnen

Zum Anfang

Impressum

MultiMoves GbR
Marco Tabor, Matthias Markstein, Olga Feger
Prießnitzstraße 32
01099 Dresden

E-Mail: olgalubica@gmx.de

Redaktion
Deborah Manavi

Fotos und Videos
Deborah Manavi
Ali Arab Purian
Ahmad Abdlli
Ahmad Kaddoura


Zum Anfang
Sponsoren für MultiMoves

Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden